Vor 43 Jahren wurde der Segelclub Fischen am südlichen Ammersee von aktiven Seglern gegründet. Seitdem ist auch die Gemeinde Pähl-Fischen mit einem Segelclub auf dem Ammersee vertreten.

Der SCF richtet seit vielen Jahren gut eingeführte Regatten aus, bei denen wir auch viele Segler aus anderen Vereinen begrüßen dürfen.

Der SCF fördert die Segelausbildung für die Jugend und hat hierfür einen umfangreichen Bootspool bestehend aus 10 Optimisten, 6 Lasern, einem 470er und einem Hobiecat 16. Als Arbeitsboot für die Segelausbildung und Begleitboot bei Regatten unterhält der Verein ein Motorboot.

Seit letztem Jahr bieten wir unseren Mitgliedern ohne eigenes Boot einen Hobie 16, einen 470er sowie 2 Laser zum stunden- oder tageweisen Segeln zur Miete an.

Die Reservierung der Boote erfolgt ausschließlich online über unsere Homepage.

Wir haben weit über 100 tatkräftige Mitglieder, die zu einem Großteil aus dem Landkreis WM, aber auch aus den angrenzenden Landkreisen stammen.

Der Verein kann mittlerweile auf über 40 erfolgreiche Jahre zurückblicken. So war es möglich, im Jahre 1980 die Genehmigung für den Stegneubau und geordnete Landliegeplätze in Zusammenarbeit mit der Heimatgemeinde zu erreichen. Der Steg wurde dann kurzfristig sehr solide gebaut und von den Mitgliedern des SCF finanziert. Im Winter wird der Steg regelmäßig vom Eis befreit, dies erledigt unser Arbeitsdienst. Die laufenden Instandhaltungsarbeiten verursachen nicht unerhebliche Kosten für den Verein, aber dadurch ist der Steg für Segler und Badende stets in einem verkehrssicheren und guten Zustand.

Der Boots- und Bade-Steg in Aidenried ist eines der wenigen Beispiele am See, dass das Miteinander von Seglern und Badegästen bei gegenseitiger Rücksichtnahme möglich ist. Wegen der zunehmenden und leider auch spürbaren Verlandung im Fischener Winkel ist dieser Steg mittlerweile die einzige Zugangsmöglichkeit in den  Ammersee für Segler und Badegäste.

Der SCF ist Mitglied im Deutschen Seglerverband (DSV) und Bayerischen Seglerverband (BSV) und im Bayerischen Landessportverein (BLSV).